Die Nachbarschaftshilfe - deutsche und ausländische Familien

Seit dem Jahr 1985 bringen wir Menschen unterschiedlichen kulturellen und religiösen Hintergrunds zusammen

Mitmachen und Unterstützen

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf ehrenamtliche Helfer*innen, unsere Mitglieder und Spendengelder angewiesen

Wir sind „Die Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische Familien“

Die Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische Familien bringt mit ihren Angeboten Menschen unterschiedlichen kulturellen und religiösen Hintergrunds zusammen. Wir möchten Verständnis für verschiedene Lebensweisen wecken und ein einvernehmliches Zusammenleben fördern.
Gegen Vorurteile und Feindbilder setzen wir den Dialog.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben erst vor kurzem das Programm für die Monate März mit September 2020 veröffentlicht.

Nun sind alle unsere Programmpunkte durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf Eis gelegt.

Das Team der Nachbarschaftshilfe weiß selbst noch nicht, wann wir wieder aktiv werden dürfen. Wir sind an die staatlichen Vorgaben gebunden und können erst nach Lockerung oder Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen planen, wie es und wann es weitergehen kann.

Nach heutigem Nachrichtenstand gelten die Beschränkungen bis einschließlich 19. April 2020. Die Politik will am 14. April 2020 entscheiden, wie es in Deutschland weitergehen soll. Das ist auch abhängig von der Entwicklung der Pandemie in Bayern und München.

NEUES UPDATE: Das Bayerische Kabinett hat gestern, am 5.5.2020, beraten und den weiteren Fahrplan beschlossen. Es gibt über diese Kabinettssitzung eine Pressemitteilung mit der Nummer 93. Es wurden außerdem die Dritte und die Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung entsprechend angepasst.
Die inhaltlichen Änderungen sind umfangreich. Ich verlinke deshalb hier die entsprechenden Dateien der Bayerischen Staatsregierung zum Herunterladen.

Pressemitteilung vom 05.05.2020

Dritte Infektionsschutzmaßnahmenverordnung – gültig bis 10. Mai 2020

Vierte Infektionsschutzmaßnahmenverordnung – gültig weitestgehend ab 11. Mai 2020

Bitte beachten Sie weiterhin die Empfehlungen zum Abstandhalten und zur Hygiene!

Die Ministerpräsidentenkonferenz hat heute ebenfalls neue Beschlüsse zur Corona-Pandemie gefasst. Bitte beachten Sie hierzu die Berichte im Fernsehen und der Presse morgen.

UPDATE: In der Regierungserklärung vom 20. April 2020 hat Ministerpräsident Söder den weiteren Weg in der Corona-Pandemie für Bayern erläutert. Nachzulesen hier

Verhalten Sie sich selbst umsichtig, gefährden Sie weder sich noch andere! Tragen Sie dazu bei, dass der Verlauf der Pandemie gebremst werden kann und wir bald wieder in Aktion treten können.

Herzliche Grüße

Helga Hügenell,

Geschäftsführerin

Für Interessierte hier noch zwei Links:

Informationen des Freistaates gibt es unter

https://www.bayern.de/service/coronavirus-in-bayern-informationen-auf-einen-blick/

Die Stadt München informiert unter

https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Gesundheit-und-Umwelt/Infektionsschutz/Neuartiges_Coronavirus.html?utm_source=mde_content&utm_medium=link&utm_campaign=contentbox

Informationsveranstaltungen, Seminare oder Familienfreizeiten

Wir behandeln soziale, gesellschaftliche, politische und interkulturelle Themen

Feste und Freizeitangebote

Wir schaffen Raum sich kennenzulernen und auszutauschen

Beratungsangebote

Wir gehen auf die individuellen Bedürfnisse von Menschen mit Migrationsgeschichte mit Einschränkungen ein

Die Veranstaltungen finden größtenteils in enger Kooperation mit sechs evangelischen Kirchengemeinden in Sendling, Ludwigsvorstadt, Lehel, Giesing und Freimann statt. Genauso wichtig ist die regelmäßige Zusammenarbeit und der Austausch mit Münchner Einrichtungen im interkulturellen Bereich und verschiedenen nicht-christlichen Religionsgemeinschaften.

s

Wichtige Information

Alle Veranstaltungen sind bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt. Wir informieren Sie auf dieser Seite, falls sich weitere Änderungen ergeben.

Im Überblick – alle Veranstaltungen der kommenden Wochen

Fragen, Kritik, Anregungen?

Nehmen Sie Kontakt zur Nachbarschaftshilfe - deutsche und ausländische Familien über das nebenstehende Formular auf.

Folgen Sie uns auf Facebook

Durch das Absenden des Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

 

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit

Über uns

Im Zentrum der Angebote stehen die interkulturelle und interreligiöse Begegnung und Verständigung.

Projektgeschichte

Unser Verein wurde vor über 30 Jahren gegründet und hat sich seitdem verändert und weiterentwickelt.

Mitmachen

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf Unterstützung in Form von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Spenden angewiesen.