Termin Details


In diesem Seminar von ‚ufuq.de-Fachstelle Bayern‘ erfahren die Teilnehmer*innen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Phänomenbereiche Rechtsextremismus und religiös begründeter Extremismus.
Zugleich soll das Seminar für die unterschiedlichen Lebens-welten von Jugendlichen mit Entfremdungs- und Diskriminierungserfahrungen bzw. Ein- und Ausschlussmechanismen sensibilisieren.
In Gruppenarbeiten werden anhand von Fallbeispielen konkrete Gelingensbedingungen und Handlungsoptionen erarbeitet, die in einem nächsten Schritt im Plenum nochmal gemeinsam besprochen werden. Die erarbeiteten und besprochenen Ergebnisse ermöglichen den Teilnehmer*-innen unaufgeregt in herausfordernden Situationen zu handeln.
Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer*innen in ihren pädagogischen Handlungskompetenzen zu bestärken, sie für Erfahrungen von Diskriminierung und Rassismus zu sensibilisieren und Optionen zur Prävention religiös begründeter Radikalisierung und anderen Arten von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aufzuzeigen.

Teilnehmerzahl: Max. 18 Personen

In Kooperation mit ‚Ufuq.de – Fachstelle zur Prävention religiös begründeter Radikalisierung in Bayern‘

Himmelfahrtskirche in Sendling, Kidlerstraße 15
Anmeldung: kathrinneumann@die-nachbarschaftshilfe.de